Was soll man sagen…?

Man kennt das leidige Problem, wenn der Bildschirm dunkel bleibt oder besser gesagt ein tiefes Blau zu sehen ist, aber es sich mit Garantie nicht um Tiefseeaufnahmen handelt. Also ruft man die Hotline des Kabelanbieters an, landet in mehreren Warteschleifen, nennt seine Schuhgröße, Geburtsdatum des Hundes und die Hausnummer seiner ersten eigenen Wohnung, um so richtig identifiziert zu werden und an den passenden Sachbearbeiter bzw. die Sachbearbeiterin zu gelangen. Nun kann es natürlich mal sein, dass die Leitung nach wenigen 15 Minuten wie abgeschnitten daherkommt, also nochmal von vorne. Doch auch der zweite Anlauf endet irgendwo im Nirwana, der Bildschirm ist dafür immer noch dunkel – oder korrekterweise: tiefblau. Derweil man noch mal alles überprüft, vielleicht sitzt das Antennenkabel ja doch nicht richtig oder was auch immer, ist der Kabelanbieter auch richrig hektisch. Denn zu jedem Anruf ohne alles gibt es auch jeweils eine eigene Befragung. Aber was soll man sagen, wenn schon vorher nichts gesagt hat und auch sonst niemand irgendwas vermerkt hat. Es bleibt der Erkenntnisgewinn, dass der Anbieter offensichtlich mehr als ein Technikproblem hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.